Außergewöhnliche Hochzeitstorten

Hochzeitstorten mal anders

Klassische Hochzeitstorten sind oftmals dreistöckig und werden mit romantischen Verzierungen wie Schmetterlingen und Herzen aus Zuckerguss geschmückt. Obwohl nichts gegen das Klassische spricht, was zeitlos und ansprechend wirkt, bevorzugen einige Brautpaare außergewöhnliche Hochzeitstorten. Diese sind ganz besondere Hingucker auf jedem Fest, denn sie spiegeln oftmals die persönlichen Interessen der Liebenden oder einen momentanen Hochzeitstrend wider. So kann eine ausgefallene Torte zum Beispiel die gemeinsame Liebe des Paares für Autos, den Reitsport oder für den Schrebergarten ausdrücken. Thematisch passende Hochzeitstortenfiguren können bei spezialisierten Konditoren und Hochzeitsausstattern bestellt werden.

Hochzeitstorte

Ausgefallen ist bei vielen Hochzeitstorten nicht nur die Optik, sondern auch die Zutaten fallen oft aus dem Rahmen. So ist es möglich, die Geschmacksrichtung der Torte nach ganz individuellen Vorlieben auszuwählen. So muss es nicht immer ein Kuchen mit Schoko oder Vanille-Himbeer-Füllung sein. Liebhaber von Hochprozentigem entscheiden sich für außergewöhnliche Hochzeitstorten mit Alkohol. Wie wäre es mit einer Mojito- oder Eierlikörtorte? Auch Geschmacksrichtungen wie Salzkaramell, Waldmeister oder Holunder sind denkbar. Zudem kann auch der liebste Schokoriegel der Braut in der Torte verarbeitet werden. Mag der Bräutigam Gummibärchen oder Amarettini, so finden sich diese auf einer originellen Hochzeitstorte wieder.

Außergewöhnliche Hochzeitstorten
1/15

Hochzeitskuchen werden gern passend zur Jahreszeit gestaltet.

Außergewöhnliche Hochzeitstorten mit mehreren Etagen

Festlich und opulent wirken mehrstöckige Torten. Allein durch ihre Größe und Höhe ziehen sie die Blicke aller Hochzeitsgäste auf sind. Ist der Moment der Tortenpräsentation gekommen, dann wird ein ausgefallener Kuchen besonderes viel Beifall bekommen. Individuelle Gestaltungen liegen hierbei nicht nur im Trend, sondern zeigen etwas von der Persönlichkeit der Brautleute. Ist das Paar zum Beispiel in der Rockabilly-Szene und liebt die Mode und Musik der 50er Jahre, so sollte auch ihre Hochzeitstorte dementsprechend gestaltet sind. Ein Zuckerguss-Überzug mit Leopardenmuster, "flammende Herzen" aus Marzipan und exotische Blütendekorationen im Hawaistil dürfen hier nicht fehlen. Auch besondere Tortenfiguren mit Petticoat und Elvis-Haartolle können auf der Torte platziert werden. Außergewöhnlich ist auch eine Torte, bei der die drei Etagen mit "griechischen Säulen" verbunden sind. Zudem ist es möglich, die Tortenstockwerke so zu formen, dass sie wie gestapelte Kissen oder Bücher aussehen.

Eine ausgefallene Hochzeitstorte ist sehr individuell

Bei einer Hochzeit wird einem originellen Kuchen ein besonderer Platz eingeräumt. Er soll optisch verzaubern, etwas über die Interessen des Paares verraten und natürlich auch himmlisch schmecken. So entscheiden sich viele Paare für eine Hochzeitstorte, welche ihre Berufe symbolisch aufgreift. So kann ein Blumenbouquet aus Marzipan für eine Floristin stehen oder eine Tortenfigur in Form eines Traktors für einen Landwirt. Denkbar ist zudem ein Computer für eine Bürokraft, eine Schultafel für einen Lehrer oder Nagellack für einen Visagisten. Vielen Paaren, die bereits Kinder haben, ist es zudem wichtig, dass die ganze Familie auf der Torte abgebildet ist. Hier kann zum Beispiel ein schönes Familienfoto auf Marzipanmasse gedruckt werden. Witzig und außergewöhnlich ist ein Hochzeitskuchen in Form einer Couch, auf welcher dann alle Familienmitglieder aus Zuckerguss nachgebildet sind. Hier finden auch die tierischen Lieblinge wie Hund und Katze ihren Platz. Für Paare, die die Natur oder die Gartenarbeit lieben, bietet sich ein in Grün gestalteter Kuchen an. Auf diesem können passende Hochzeitstortenfiguren in Form eines "Gärtnerpaares" und einer Gießkanne dekoriert werden.

Außergewöhnliche Hochzeitstorten für jede Jahreszeit

Hochzeitskuchen werden gern nach der jeweiligen Jahreszeit gestaltet. So ist es besonders originell, im Frühling eine Torte in Form eines großen bunten Schmetterlings oder einer Blüte backen zu lassen. In den Monaten März bis Mai werden zudem Kuchen in Pastelltönen bevorzugt. Wie wäre es mit einem Hochzeitskuchen in Rosa, Hellblau oder Zitronengelb? Im Sommer werden gern außergewöhnliche Hochzeitstorten gezaubert, die ohne Buttercreme auskommen. Aufgrund der warmen Temperaturen entscheidet man sich für Fruchttorten, mit frischen Erdbeeren, Himbeeren, Stachelbeeren oder Heidelbeeren. Eine besonders sommerliche Hochzeitstortengestaltung kann zum Beispiel das Meer und einen Strand nachbilden. Herbstliche Tortengestaltungen können mit Kürbis- und Blätterdekorationen aus Zuckerguss realisiert werden. Ein Hochzeitspaar, dass Halloween mag, lässt seine Torte mit Schaurigen Getsalten, wie Geistern und Hexen verzieren. Zum Winter passt wunderbar ein ausgefallener Kuchen, der ein verschneite Landschaft nachbildet. Weiße Nadelbäume und Glühweinbecher finden sich als Deko auf dem Kuchen wieder. Hinzu kommen lustige Tortenfiguren, die das Paar als Skifahrer zeigen.

Mehr zum Thema