Dekoartikel Hochzeit

Dekorationsartikel für die Hochzeit

Gut ausgewählte und stimmige Dekoartikel für die Hochzeit verstehen es, ein romantisches Flair zu kreieren. Da es beim schönsten Tag des Lebens vorrangig um Gefühle geht, haben die kleinen und großen Deko-Accessoires eine gewichtige Rolle inne, sorgen sie doch bei den Gästen wie beim Brautpaar für ein Rundumwohlgefühl. Schon bei der Fahrt zur Trauung sollte dies erzeugt werden. Deshalb wird das Brautauto mit einem hübschen Blumenbukett oder verschiedenfarbigen Bändern an den Türgriffen verschönert. Wer möchte, bringt in der Heckscheibe ein Spruchbanner an, auf dem Just married oder Mr.

& Mrs. zu lesen steht. Paare aus dem baiuwarischen Sprachraum entscheiden sich in Sachen Autoschmuck gerne für die Dialektvariante mit der Aufschrift G'rod g'heirat. Das Kennzeichen mit den Namen des frischvermählten Paares anstelle des originalen Nummernschilds auf den Wagen zu schrauben, ist ebenfalls sehr beliebt.

Deko für die kirchliche oder freie Trauung

Hochzeit planen

Wer sich vor dem Altar das Ja-Wort geben möchte, bespricht mit dem zuständigen Priester oder Pfarrer die Dekoration des Gotteshauses. Kleine Blumengestecke an den Seiten der Sitzreihen anzubringen, einen farblich genau auf den Brautstrauß abgestimmten, großen Blumenkranz für die Dekoration der Hochzeitskerze und hübsche Buketts, die man auf allen Seitenaltären verteilt, seien hierfür als Beispiele angeführt. Bei einer freien Trauung ohne religiöse Bestandteile, schreibt keine kirchliche Institution die Deko-Regeln vor. Den Verlobten steht alles frei. Wird in einem Garten gefeiert, empfiehlt sich ein Rosenbogen als alle Blicke auf sich ziehendes Dekoelement. Stehen für die Gäste Stuhlreihen unter freiem Himmel bereit, sorgen Hussen für ein elegantes Flair. Auch in diesem Zusammenhang sollten Sie bei der Farbauswahl der Dekoartikel für die Hochzeit den Brautstrauß und das -kleid im Hinterkopf behalten. Bestenfalls erstrahlen Hussen und Kleid in der gleichen Nuance.

Dekoartikel für die Hochzeit
1/1

Gut ausgewählte und stimmige Dekoartikel für die Hochzeit verstehen es, ein romantisches Flair zu kreieren.

Schöne Tischdekorationen

Weil der offizielle Teil der Hochzeit zumeist weniger Freiraum für Dekorationsartikel lässt und weder Ämter noch Kirchen ein übermäßiges Verschönern zulassen, darf das Brautpaar über die Tischdeko selbstständig und ohne irgendwelche Vorschriften verfügen. Wird in einem schlossähnlichen Gemäuer an einer großen Tafel gespeist und ist die Zimmerdecke dementsprechend hoch, unterstreichen hohe, schlanke Blumengestecke und Kerzenleuchter das gediegene Ambiente. Sind die Räumlichkeiten niedrig, helfen Schwimmkerzen, Windlichter und Bonsaipflanzen eine optische Vergrößerung hervorzurufen. Nebst Kerzen und Blumen können Deko-Diamanten, Glitterherzen und Deko-Sand zum Einsatz kommen. Wer beispielsweise eine Hochzeit am Meer feiert, dekoriert mit Muscheln und marineblauen Tischläufern. Bei aller Liebe zur Verspieltheit, gilt es immer zu bedenken, dass die Gäste genügend Platz zum Essen und sich unterhalten haben sollen. Versperren wuchtige Sträuße weißer Margeriten die Sicht auf das Gegenüber, bremst dies die Stimmung.

Findige Tischdekorateure beziehen die Namensschilder, die den Gästen ihren Sitzplatz weisen, in die Deko mit ein. Einfache Kärtchen sind zwar hübsch, geraten aber immer mehr aus der Mode. Manche Paare sammeln Steine, auf denen dann mit einem Permanentmarker der Name geschrieben steht, andere erwerben Mini-Schultäfelchen oder entscheiden sich für Windlichter. Ein hübscher Goldstift zaubert Name und Hochzeitsdatum auf selbiges. Die Windlichter fungieren sogleich als Gastgeschenk, denn sie können von den Anwesenden als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen werden. Gleiches gelingt mit Zwerg-Bäumchen. Bitten Sie Ihre Gäste dieses mitzunehmen und im heimischen Garten oder auf dem Balkon zu pflanzen. Jener Dekoartikel für die Hochzeit unterstreicht nicht nur den Nachhaltigkeitsgedanken, er versinnbildlicht auch die wachsende Liebe zwischen den Brautleuten.

Romantisch und gerne auch ein wenig kitschig

Herzluftballons, die den Gästen den Weg zur Feierlichkeit weisen, Spruchbanner, die über dem Kuchenbuffet aufgespannt werden und die Letter Candybar tragen oder kleine Seifenblasenröhrchen, aus denen beim Gruppenfoto tausende kleine Herzen über den Köpfen der Partygesellschaft aufsteigen, gehören überdies zu den beliebten Dekoartikeln einer Hochzeit. Weiße, rosa- oder cremefarbene, rund vierzig Zentimeter breite Banner hängen kunstvoll drapiert von der Decke und hübschen jede nicht ganz so stilvolle Feierlocation auf. Lichttüten sowie Lampions sorgen für ein warmes, gemütliches Licht.

Damit die Gäste ihre Glückwünsche auch in schriftlicher Form übermitteln können, stellen Brautpaare sogenannte Hochzeitsbriefkästen auf. Die hübschen Behältnisse sind zumeist in einem gediegenen Weiß gehalten und fungieren während der Feierlichkeit als stimmungsvoller Dekoartikel. Wabenbälle und Pompons runden das charmante Erscheinungsbild des Raumes gekonnt ab. Ein zwar nur zeitlich begrenztes aber durchaus eindrucksvolles Dekohighlight präsentieren Sie Ihren Gästen mit einem sogenannten brennenden Herzen. Das Hochzeitsfeuerwerk wird draußen im Garten aufgestellt und macht zunächst auch bei Tageslicht eine gute Figur. Bricht dann die Nacht herein, zündet man es an und für gut eine Minute erhellt ein glühender, herzförmiger Feuerbogen die Heiratslocation.

Mehr zum Thema