Hochzeit Dresden

Heiraten in Dresden

Wer einen besonderen Ort für sein Ja-Wort sucht, sollte über eine Hochzeit in Dresden nachdenken. Die sächsische Landeshauptstadt ist der Inbegriff einer barocken Schönheit. Sehenswert ist die Altstadt. Mit ihren Bauten aus der Zeit der Renaissance, des Barocks und des 19. Jahrhundert ist sie das Aushängeschild der sächsischen Metropole.

Ganz gleich, ob Altmarkt mit Frauenkirche, der Neumarkt als einer der bekanntesten Plätze in Dresden oder der Zwinger, die Stadt ist die ideale Kulisse für prunkvolle Hochzeiten.

Die schönsten Orte zum Heiraten

Hochzeit planen

Für eine Hochzeit in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden oder in der malerischen grünen Umgebung gibt es unzählige Möglichkeiten. Schon das Standesamt in Dresden ist eine wahre Pracht. Es befindet sich in einer Villa in direkter Nähe zu den Elbwiesen in Dresden Blasewitz. Doch es gibt noch weitere Möglichkeiten, in Dresden ja zu sagen. Ein stilvolles Ambiente und barocke Eleganz finden Paare etwa in unmittelbarer Nähe des berühmten Dresdner Gewandhauses. Hier umweht sie ein Hauch von Geschichte, wenn sie ihre Hochzeit in Dresden vor festlicher Fassade feiern. Wer es noch prunkvoller möchte, heiratet auf Schloss Albrechtsburg. Es befindet sich ein wenig außerhalb der Landeshauptstadt und ist das älteste Schloss Deutschlands. Erbaut im spätgotischen Stil thront es über den Elbwiesen und erwartet zukünftige Brautleute zu einer unvergesslichen Hochzeit. Besonders schön läuten die Hochzeitsglocken auch in Bad Schandau in unmittelbarer Nähe von Dresden. Hier erwartet die Königsvilla mit ihrem prächtigen Salon im Jugendstil zukünftige Eheleute und ihre Gäste zum schönsten Tag ihres Lebens.

Hochzeit in Dresden
1/1

Schon das Standesamt in Dresden ist eine wahre Pracht.

Stilvoll heiraten in Dresden

Wer sich Dresden oder seine malerische Umgebung für die Hochzeit auswählt, setzt auf Prunk und Pracht. Der schönste Tag für junge Brautleute sollte deshalb auch unvergesslich im Stil der Umgebung gefeiert werden. Die märchenhafte Kulisse, die Dresden ohne jeden Zweifel bietet, bestimmt den Hochzeitstag und seine Gestaltung. Eine schöne Idee ist es deshalb, mit einer Kutsche vor dem Standesamt vorzufahren. Was passt besser zum alten Stadtbild, als ein Wagen mit zwei Pferden, dem ein strahlendes Brautpaar entsteigt? Ein wenig moderner, aber genau so nobel, ist die Anfahrt mit einer Limousine. Ganz gleich, ob Oldtimer oder Youngtimer, in einem edlen Fahrzeug stilvoll mit Chauffeur vor dem Standesamt vorzufahren, gehört einfach zu einer besonderen Hochzeit.

Dem Anlass angemessen sollte die Hochzeitstafel sein. Wer in barocker Umgebung in Dresden heiratet, gestaltet auch Buffet und Tafel im märchenhaften Glanz. Eine ganz besondere Tischdekoration gehört dazu. In Weiß, Gold und Grün gehalten sind die Tische, an denen die Gäste sitzen. Passende Karten, für die Einladung, für die Plätze und später für die Danksagung, gehören dazu. Blumengestecke und Schmuck zur Dekoration passen sich dem Ambiente auf wundervolle Weise an. Es empfiehlt sich, den Tisch für die Geschenke der Gäste in einer ganz besonderen Weise herzurichten. Er soll sich von den übrigen Tischen abheben und eine ganz besondere Schönheit ausstrahlen. Dekoration und Blumenschmuck werden deshalb hier besonders liebevoll ausgewählt.

Bilder für die Ewigkeit

Was wäre eine schöne Hochzeit im festlichen Rahmen ohne Erinnerungsfotos? Jeder Hochzeitsfotograf liebt gerade den barocken Charme Dresdens. Selbstverständlich ist das Brautpaar das Hauptmotiv des Tages. Aber gerade die liebevoll ausgewählte Hochzeitslocation prägt den Tag der Tage auf ganz besondere Weise. Ein Hochzeitsbild sollte deshalb auch die Schönheit der Umgebung festhalten. Die repräsentative Architektur der Stadt bildet einen wundervollen Rahmen für unvergessliche Fotos. Ein Hochzeitsfoto im Freien, aufgenommen vor einem für Dresden typischen Gebäude, erinnert an schöne Stunden. Die Elbe mit ihren Wiesen und Parks, die wundervolle Landschaft rund um die Metropole, sie alle bieten herrliche Motive für die Fotos. Übrigens ist es ein schöner Brauch, die Hochzeitsgäste aufzufordern, das originellste Hochzeitsfoto zu machen oder den Tag in einem individuell gestalteten Album zu verewigen. Ein paar Wochen nach der Feier treffen sich dann die Gäste noch einmal zwanglos und tauschen Erinnerungen und Fotos aus.

Unvergessliche Erlebnisse

Wie der Tag gestaltet wird, müssen die Brautleute sorgfältig planen. Vom Catering über die Musik bis hin zu Hochzeitsspielen gibt es unendlich viele Möglichkeiten. Ist der Ort der Hochzeit eher würdevoll, sollten ausgelassene Aktionen am Polterabend stattfinden. Die Musik, nach der die Gäste tanzen, kann modern und rockig sein. Kein Schloss, kein Park und keine altes Herrenhaus atmen nur Geschichte. Hier weht auch ein neuer und moderner Wind. Deshalb ist eine Hochzeit in Dresden eine wundervolle Verbindung zwischen Barock und Neuem. Wer sich für eine Feier inmitten der sächsischen Metropole entscheidet, verschafft sich und seinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis.

Mehr zum Thema