Hochzeit Stuttgart

Heiraten in Stuttgart

Haben Sie sich zu einer Hochzeit in Stuttgart entschlossen, stellt Sie das Standesamt der baden-württembergischen Landeshauptstadt in Sachen Location vor die Qual der Wahl. Im Gesamten sind es 22 auf dem Stadtgebiet verteilte Trauorte, die von den Beamten nach Terminvereinbarung bedient werden. Eine besonders beliebte Variante ist die Heirat im Festraum des Stuttgarter Rathauses. Jeden Freitag um 12 Uhr kann dort eine Trauung stattfinden. Der ansonsten für Empfänge und Verleihungen genutzte Saal befindet sich im ersten Obergeschoss des Verwaltungsgebäudes.

Des weiteres fungiert die Dachterrasse des Rathauses als beliebter Vermählungsort. Ebenfalls freitags ab 14 Uhr fahren Sie dort in den Hafen der Ehe ein.

Ein unvergessliches und sprichwörtlich tierisch schönes Unterfangen ist es, die standesamtliche Hochzeit in der Wilhelma, dem zoologisch-botanischen Garten der Schwabenmetropole abzuhalten. Zwischen Magnolien, Elefantenhaus und Eisbärengehege kommt es dann zum Ringtausch. Ebenso besonders ist es im Marmorsaal des Weißenburgparks vor den Standesbeamten zu treten. Wer möchte, kann in dieser prächtigen Räumlichkeit nicht nur den offiziellen, behördlichen Teil der Heirat vollziehen, sondern auch die freie Trauung sowie die anschließende Feier dort verleben. Das gediegene Flair und die prunkvolle Ausstattung passen hervorragend zu einem romantisch-nostalgischen Brautkleid inklusive Schleppe und Schleier. Über allen Dingen stehen Brautpaare, die sich für den Fernsehturm im Stadtteil Degerloch entscheiden. Beim Ja-Wort den atemberaubenden Blick auf die City, den Schwarzwald und die nahe Schwäbische Alb zu genießen, ist schon sehr explizit.

Hochzeit in Stuttgart
1/1

Im Gesamten sind es in Stuttgart 22 auf dem Stadtgebiet verteilte Trauorte.

Fußballverrückte und Trambahnfahrer

Normale Trausäle sind vielen Heiratswilligen zu profan. Sie wünschen sich etwas Spezielles und so ist man in Stuttgart dazu übergegangen, auch an ungewöhnlichen Orten die Trauung zu vollziehen. Die nostalgischen und liebevoll restaurierten Waggons im Straßenbahndepot Bad Cannstatt sind ein Beispiel dafür. Für verliebte Eisenbahnfans besteht die Option sich in den Räumlichkeiten und auf Wunsch auch in einer alten Straßenbahn vermählen zu lassen. Selbstverständlich darf sich nach der Trauung auch ausgiebig vor den alten Loks für den Fotografen in Szene gesetzt werden. Schöne Fotos für das Hochzeitsalbum und die Dankeskarten entstehen auch bei einer Heirat in der Mercedes Benz Arena, der Heimat des VfB Stuttgart. Die Zeremonie wird entweder auf der 100 Personen fassenden, überdachten Dachterrasse oder in der sogenannte Event-Box mit Blick auf den Rasen veranstaltet.

Im Angesicht tausender Bücher in der berühmten Stadtbibliothek, im neunten Stock des Bahnhofturms, im Casino des Mercedes-Benz Museums, vor der Kulisse des pittoresken Schlosses Mühlhausen oder im fachwerkverzierten, historischen Rathaus von Uhlbach; kaum eine andere Stadt in Deutschland bietet Brautpaaren eine so große Auswahl an standesamtlichen Traumöglichkeiten wie Stuttgart. Eine für Hochzeiten mit 220 Gästen hervorragend geeignete Option ist die Trauung im Kleinen Kursaal von Bad Cannstatt. Wünschen sich Paare eine üppigere Heirat, kann der Große Saal mit seinen bis zu 500 Sitzplätzen gewählt werden. Das eher nüchtern gehaltene Gebäude und die schlichte Eleganz der Räume verleiht Ihrer Hochzeit in Stuttgart ein nobles Flair.

Locations für den kirchlichen Segen

Hoch über dem Neckartal im Stadtteil Berg thront die evangelische Berger Kirche. Ihr neugotisches Antlitz und die panoramareiche Aussicht machen sie zu einem beliebten Hochzeitsort. Gleiches gilt für die ockerfarben leuchtende Leonhardskirche in der Stuttgarter Altstadt. Die Baugeschichte dieses Gotteshauses geht auf das Jahr 1337 zurück, als an gleicher Stelle eine kleine Kapelle errichtet wurde. Ebenso alt wie dieser Sakralbau sind die schmucke Stiftskirche und die benachbarte Hospitalkirche. Da allesamt der evangelischen Glaubensgemeinschaft angehörend, kommen sie trotz ihrer stimmungsvollen Ausstattung für katholische Brautpaare nicht in Frage. Diese veranstalten ihre Vermählungen gerne in St. Elisabeth, der Domkirche St. Eberhard oder im Barock-und Rokokojuwel St. Barbara.

Ideal für rauschende Hochzeitsfest

Im Glasgewächshaus der Gärtnerei Elsäßer haben bis zu 120 Hochzeitsgäste Platz. Zwischen Palmen, exotischen Sträuchern und blühenden Orchideen wird sich zum Mahl niedergelassen oder auf der Tanzfläche vergnügt. Der Veranstalter arbeitet mit einem Cateringservice zusammen und kümmert sich auf Wunsch auch um die Gastgeschenke, die Gestaltung der Tischkarten sowie um die Raumdeko. Etwas außerhalb der Häuserzeilen liegt die schneeweiße Villa Benz inmitten eines herrlichen Gartens. Mit maximal 120 Gästen feiert man in jenem Jugendstilkunstwerk den schönsten Tag des Lebens und genießt das luxuriöse Ambiente der Jahrhundertwende. Das Refugium im Zentrum der City veranstaltet private Festivitäten jedweder Couleur und verfügt deshalb über viel Erfahrung in Sachen Hochzeitsfeiern. Maximal 200 Stühle können um die liebevoll dekorierten Tafeln drapiert werden. Weil sich die Räume nach belieben aufteilen lassen und darüber hinaus unterschiedliche Möbel zur Auswahl stehen, vermögen Sie als Brautpaar Ihre individuellen Wünsche durchzusetzen.

Mehr zum Thema