Texte zur Hochzeit

Texte rund ums Heiraten

Eine stimmungsvolle Trauung verlangt nach den passenden Worten und daher gilt es sich bereits im Vorfeld zu überlegen, welche Texte zur Hochzeit man sprechen möchte. Als Brautvater, Schwager oder beste Freundin kommt man oft nicht umhin, eine kleine Rede zu halten und damit Glückwünsche an das Brautpaar auszusprechen. Im Internet oder in einschlägigen literarischen Werken finden sich der Situation angemessene Zitate von berühmten Persönlichkeiten. Legt das frisch vermählte Ehepaar ein Gästebuch aus, können Sie die tragenden Worte oder pfiffig formulierten Ratschläge für das Eheleben auch dort zur Anwendung bringen. Es empfiehlt sich an die zitierten Texte zur Hochzeit noch ein paar individuelle Anmerkungen anzuschließen.

Als Redner bekundet man die persönliche Freude über die Eheschließung und weiß vielleicht eine kleine Anekdote über das Brautpaar zu erzählen. Wichtig ist dabei allerdings, dass die beiden sich zwar erheitert aber niemals bloßgestellt fühlen dürfen.

Offizielle Worte

Haben sich Braut und Bräutigam für eine kirchliche Eheschließung entschieden, gehören Fürbitten zum festen Prozedere. Der Inhalt derselben kann persönliche Botschaften transportieren aber auch allgemeine Formulierungen beinhalten. Die beiden Hauptakteure in einer Fürbitte namentlich zu erwähnen, gebietet der Anstand und auch um die Gesundheit und das Wohlbefinden der gesamten Hochzeitsgesellschaft soll in einem Text gebeten werden. Abhängig davon, wer die Bittgesuche vorträgt, können jene auch die Ansicht einer einzelnen Person zum Ausdruck bringen. Tritt die Brautmutter, der Großvater oder der kleine Neffe ans Mikrofon, wird deren Bitte sicherlich alle zu Tränen rühren. Ähnlich verhält es sich auch bei den Segenswünschen, die eine freie Trauung begleiten. Obwohl derartige Vermählungen ohne religiöse Aspekte zelebriert werden, äußern mehrere Hochzeitsgäste ihre innigen Wünsche, die sie dem Paar mit auf den Weg geben wollen.

Texte für Einladungskarten, Tischdekorationen und Dankesschreiben

Hochzeit planen

Auch Sie als Brautpaar haben sich einige Texte zur Hochzeit zu überlegen. Auf den Einladungskarten geht es nicht nur um das Wo? und Wann? Auch eventuelle Geschenk-Ideen werden formuliert und die Gäste können sich über den Ablauf der Trauung informieren. Dazu braucht es einige romantische oder aber auch witzige Zeilen, die zur Thematik hinführen und die Besucher auf die Feierlichkeiten einstimmen. Just im Anschluss an die Hochzeitsparty erwarten die Gratulanten, dass sich für ihr Erscheinen bedankt wird. Wer das Talent besitzt, sollte ein eigenes zur Trauung passendes Gedicht verfassen und dieses handschriftlich auf der Dankeskarte festhalten. Erwähnen Sie auch die Adressaten stets namentlich. Dies zeugt vom persönlichen Bezug zu den Verwandten, Freunden oder Kollegen und gehört beispielsweise auch bei den Tischkarten zum Pflichtprogramm. Darauf können kleine Zitate über die Liebe oder das Eheglück geschrieben stehen und zum einzigartigen Flair Ihrer Hochzeit beitragen.