Tischdeko Hochzeit

Tischdekoration für die Hochzeitsfeier

Ein sehr wichtiger Bestandteil der Hochzeit sind die Dekoration des Raumes, in dem die Hochzeitsfeier stattfinden wird und die Tischdekoration für die Hochzeitsfeier. So eine Tischdekoration ist nicht nur ein wahrer Augenschmaus. Sie trägt auch ganz maßgeblich zur Stimmung während der Hochzeitsfeier bei.

Blumen gehören zwingend zu einer guten Tischdekokoration dazu. Den Ton gibt der Brautstrauß an. An ihm soll sich der Blumenschmuck für die ganze Hochzeit orientieren. Hat sich die Braut einen Strauß Rosen in ihrer Wunschfarbe ausgesucht, sollten sich Rosen und Lieblingsfarbe in den Blumenarrangements auf dem Standesamt, in der Kirche, an den Revers der Trauzeugen und möglichst aller männlichen Gäste und natürlich in dem Blumenschmuck der Tischdekoration wiederfinden.

Hochzeit planen

Ganz gleich, ob ein Blumengruß übersandt wird, es um den Brautstrauß geht oder um die Tischdekoration. Man sollte sich vorher mit der Sprache der Blumen beschäftigen. Denn wenn man die Sprache nicht kennt, ist es doch etwas peinlich, der Braut z.B. gelbe Rosen zu überreichen, denn diese symbolisieren die Eifersucht. Leider ging schon zu Beginn des letzten Jahrhunderts das Wissen um die Sprache der Blumen beinahe verloren. Natürlich weiß auch heute noch jeder, dass rote Rosen die Liebe symbolisieren. Aber welche sonstigen Botschaften mit einem Blumenstrauß ausgedrückt werden können, ist mittlerweile fast unbekannt. Um Liebe durch die Blume auszudrücken, muss man nicht unbedingt rote Rosen schenken. Auch die Myrte und die Chrysantheme sind ein Symbol der Liebe. Schenkt man gar Nelken, sind diese der Ausdruck reiner Liebe. Es sei denn, sie sind gestreift oder rot. Gestreifte Nelken bedeuten eine Zurückweisung, rote Nelken symbolisieren den Herzenskummer.

Wenn der Bräutigam der Braut mit einem Brautstrauß außer seiner Liebe auch noch seine Bewunderung zeigen möchte, sollten Narzissen und vielleicht auch noch eine Ananasblüte in den Strauß gebunden werden. Das zeigt der Braut, das er sie einfach vollkommen findet. Eine zartgrüne Efeuranke im Strauß symbolisiert ihr seine Treue. Antwortet sie ihm dann mit einer Aster, steht das für den Gleichklang beider Gefühle.

Wenn alle Blumenarrangements organisiert und aufeinander abgestimmt sind, ist die Hochzeitsdekoration schon beinahe gelungen. Vorsicht ist allerdings bei gelben Blumen in den Arrangements geboten. Eine gelbe Nelke signalisiert z.B. den Hochmut, die Lilie steht für die Falschheit und die Tulpe gar für die Hoffnungslosigkeit dieser Liebe. Die Sprache der Blumen muss man natürlich nicht absolut ernst nehmen. Wenn jedoch in der Hochzeitsgesellschaft Kenner der Blumensprache sind, ist es schon besser, sich keine Blöße mit falsch eingebundenen Blüten zu geben. Weiße Blüten wiederum sind absolut unverfänglich, damit kann man hinsichtlich der Blütensprache gar nichts falsch machen. Weiße Kamelien stehen z.B. für makellose Schönheit, weiße Lilien für Reinheit. Deshalb wird die weiße Lilie auch die Madonnen-Lilie genannt und schmückt häufig Bilder der Jungfrau Maria. Bei überwiegend weißen Blüten sollten aber bunte Bänder, Tisch- und Menükarten unbedingt Farbe in die Dekoration bringen. Die Dekoration eines Hochzeitstisches darf vieles sein, aber auf keinen Fall betulich und langweilig. Die Plätze des Brautpaares sollte man ganz besonders dekorieren. Sie sollen sich noch einmal von der Gesamtheit abheben.

Ob es um den Brautstrauß geht, die Saal- und Tischdekorationen oder nur um eine kleine Aufmerksamkeit für die Braut oder die Schwiegermutter. Wer Blumen sprechen lassen möchte, sollte achtgeben, dass sie nichts Falsches aussagen. Wer möchte denn schon den Fehler machen, z.B. seiner Liebsten durch die Blume mitzuteilen, dass er sie für sehr hochmütig hält. Aber so wissenswert es auch ist, die Sprache der Blumen zu verstehen. In erster Linie wichtig ist es, dass die Vorlieben des Brautpaares Vorrang haben. Man muss sich nicht unbedingt beeindrucken lassen von der Sprache der Blumen. Genauso gut kann man durchaus seine eigenen Blumen-Regeln aufstellen.

Bei der Wahl der Farben ist die Abstimmung zwischen Blumenschmuck und Hochzeitsdekoration sehr wichtig. Eine Wiederkehr von Farben ergibt eine harmonische, festliche Atmosphäre. Bei der Auswahl der Blütenfarben sollte man beachten, dass die Farbe weiß die Reinheit, Unschuld, Ehrlichkeit, Anmut und Eleganz verkörpert. Rot ist der absolute Klassiker, denn rot verkörpert die Liebe, sehr dunkles Rot Zuneigung und Leidenschaft. Blau vermittelt Treue, Beständigkeit, Freiheit und als Farbe des Wassers Tiefe und Erholung. Grün ist die Farbe der Hoffnung, der Kraft und Lebendigkeit und steht für einen Neuanfang. Violett verkörpert die Individualität und steht für Würde und Herzlichkeit. Blüten in der Farbe Rosa symbolisieren zarte, romantische Gefühle. Orangefarbene Blüten versprühen positive Energie, Wärme, Ausdauer, Optimismus und Lebenslust. Gelbe Blüten symbolisieren die Sonne, sie symbolisieren Energie und Wärme, Lebensfreude und Sorglosigkeit, sehr helles Gelb verkörpert Weisheit und Erkenntnis. Gelbe Rosen jedoch stehen für die Eifersucht. Braune Blüten werden eher selten verwand, sie stehen für Sicherheit und Bodenständigkeit.

Es gibt für eine Hochzeitsdekoration beinahe nichts Schöneres, als Blumen und Blüten. Farblich passende Bänder, ebenfalls farblich passende kleine Deko-Artikel genauso wie farblich abgestimmte Menü- und Tischkarten gehören zu einer Tischdeko Ideen Hochzeit, ebenfalls die passenden Kerzen. Auf langen Tischen sehen Mittelgestecke, niedrig, länglich gefertigt und im Abstand von ca. 80 cm aufgestellt sehr schön aus. Bei runden Tischen steht nur ein rundes Gesteck in der Mitte. Kleine Blickfänge wie Blütenköpfe in kleinen Schalen, über die Tafel verstreute Blütenblätter, kleine Streudekorationen, die zu der Hochzeitsdekoration passen und vieles mehr, vervollständigen die Tischdekoration. Jetzt noch die einzelnen Gedecke sorgfältig arrangieren, dann ist die Tafel ein Augenschmaus.

Die Tischdekoration sollte ernst genommen werden. Es finden sich bei den einschlägigen Anbietern im Internet, z.B. unter den Suchwörtern Tischdekoration zur Hochzeit und im niedergelassenen Fachhandel sehr viele Dekorationselemente. Aber einige Regeln sollten bei einer Dekoration der Hochzeitstafel beachtet werden. Nicht zu viele Elemente verwenden. Der Tisch soll nur wunderschön, nicht jedoch überladen aussehen. Die Größe der Dekorationen, das gilt im Besonderen für die Blumengestecke, muss so flach sein, dass sich die gegenübersitzenden Personen gut sehen können. Auch sollte die gesamte Dekoration so gestaltet werden, dass sie auch während das Essen serviert wird, stehen bleiben kann.