Tortenfiguren Hochzeit

Figuren für die Hochzeitstorte

Torenfiguren gibt es aus Marzipan oder Plastik in jedem Kaufhaus und sind sicher immer eine gute Lösung auf den letzten Drücker. Doch wer auf liebevolle Details besonderes Augenmerk legt, der gestaltet die Tortenfiguren so individuell, wie das Brautpaar ist, das die Torte anschneiden wird. Egal ob essbar oder nicht, Tortenfiguren in jeder Farbe und Form lassen sich personalisiert am Besten über das Internet beziehen.

Hochzeit planen

Wer bei den Tortenfiguren zur Hochzeit selbst Hand anlegen möchte, kann dies natürlich auch tun. Neben ein wenig Geschick ist der persönlichen Kreativität hier keine Grenze gesetzt. Für den Selbstversuch bietet sich an, die Tortenfiguren aus Marzipan zu gestalten. Rohmasse in verschiedenen Farben gibt es im gutsortierten Fachhandel.

Tortenfiguren für die Hochzeit
1/4

Der Fantasie sind beim Thema Tortenfiguren keine Grenzen gesetzt.

Fotogetreue Kopien

Dort kann auch gleich das richtige Zubehör gekauft werden: Kleine Messer, die speziell für das Arbeiten mit Marzipan konzipiert sind sowie alles, womit die Marzipanfiguren sonst noch verziert werden können: Glitter, Perlen, Schleier oder Schleifen. Um sich die Arbeit zu erleichtern, kann man auch zu sogenannten Modeln greifen: Das sind Formen, in die das Marzipan gepresst wird, um eine genormte Figur zu erhalten.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bestellt die Tortenfiguren zur Hochzeit im Netz: Hier gibt es diverse Anbieter, die die Figuren aus verschiedensten Materialien fertigen. In der Regel wird dem Anbieter ein Foto des Brautpaars zugeschickt, an dem sich der Künstler orientieren kann. Egal, welche Hautfarbe, egal ob dick, dünn oder mit besonderen optischen Merkmalen - für den Spezialisten ist es kein Problem, eine täuschend echte Mini-Kopie vom Hochzeitspaar zu erstellen.

Material und Arbeitszeit bestimmen den Preis

Dabei können die Preise für in Handarbeit gestaltete Tortenfiguren stark variieren: Es kommt vor allem darauf an, welches Material verwendet wird und wie viele Stunden Arbeit eingesetzt werden. Figuren aus Porzellan sind natürlich teurer als solche aus Plastik oder Marzipan. Eine schöne Idee ist auch, besondere Accessoires, die für das Brautpaar typisch sind, dazuzunehmen: So können die Tortenfiguren etwa auf einem Motorrad sitzen, im Taucherdress statt in Hochzeitsroben auftauchen oder - falls beide Brautleute Musiker sind - mit den passenden Instrumenten ausgestattet werden.

Der Fantasie sind beim Thema Tortenfiguren keine Grenzen gesetzt: Wer eine indivdualisierte Lösung sucht, sollte im Vorfeld jedoch genug Zeit einräumen und seine Idee präzise Darlegen, um Missverständnisse zu vermeiden. Wichtig ist auch, dass die gewählte Torte und die Figuren miteinander harmonieren, nur so ergibt das Kunstwerk ein stimmiges Ganzes. Für die Figuren sollte die Bestellung lieber eine Woche zu früh als zu spät erfolgen, zudem muss klar festgelegt werden, wer sich um die Tortenfiguren zur Hochzeit kümmert. Sonst konkurrieren nachher womöglich zwei Figurenpaare um die Tribüne auf der Torte.

Mehr zum Thema