Verse zur Hochzeit

Glückwünsche in Versform

Die Hochzeit ist ein großes, wenn nicht das größte Fest im Leben eines Menschen. Mit einem Gedicht, das während der Hochzeitsfeierlichkeiten vorgetragen wird, kann man dem Brautpaar eine ganz besondere Freude machen. Verse zur Hochzeit werden häufig von den Eltern, den Geschwistern oder vielleicht auch Neffen und Nichten des Hochzeitspaares vorgetragen. Besonders gut kommt es an, wenn die Glückwünsche in Versform nicht nur von einem Hochzeitsgast, sondern von einer ganzen Gruppe vorgetragen werden. Das ist abwechslungsreich und macht das Gedicht zu einem der schönsten Gastgeschenke zur Hochzeit.

Verse zur Hochzeit behandeln zumeist die gemeinsame Geschichte des Brautpaars. Besorgen Sie sich bei der Ausarbeitung des Gedichts Informationen über die Stationen im Leben der beiden Verliebten. Wann, wo und unter welchen Umständen haben sich die Beiden kennengelernt, wann gab es den Hochzeitsantrag, den Polterabend oder den ersten Kuss. Diese Stationen können dann in Reimform gebracht werden. Am einfachsten wird es mit einem Vierzeiler, bei dem sich die Schlussworte reimen. Hier finden auch eher ungeübte Dichter meistens lustige und passende Formulierungen.

Verse zur Hochzeit
1/1

Wenn man die bisherige Geschichte des Brautpaars gereimt hat, dann können die Glückwünsche in Versform durch einen Ausblick in die Zukunft ergänzt werden.

Wann man die bisherige Geschichte des Brautpaars gereimt hat, dann können die Glückwünsche in Versform durch einen Ausblick in die Zukunft ergänzt werden. Vielleicht ist das Ziel der Flitterwochen schon bekannt, dann kann man um dieses Reiseziel herum ebenfalls einige Vierzeiler bilden. Und den Abschluss der Verse zur Hochzeit bilden zumeist die Namensänderung nach der Hochzeit, Glückwünsche und ein Ausblick in die Zukunft. Wann wird das Datum der Silbernen oder Goldenen Hochzeit sein, wie alt wird das Brautpaar dann sein und wo wird man sich zur Feier dann treffen? All dies sind Themen und Fragen, die einen wunderschönen Abschluss des Hochzeitsgedichtes bilden.

Ein guter Tipp: Üben Sie das Aufsagen des Gedichts vor der Feier mehrmals, indem Sie es laut aufsagen. So bekommen Sie ein gutes Gefühl für die Betonungen und auch für die Länge des Vortrags. Und wenn Sie es sich zutrauen, dann lernen Sie die Zeilen auswendig und tragen Sie das Gedicht bei der Feier vor, ohne es abzulesen.

Mehr zum Thema